Holzwurm bekämpfen – Schnell, sicher und kostengünstig

Holzwürmer sind in ganz Europa verbreitet und richten nicht selten großen Schaden an. Sie zerstören Holzbänke in Gärten bis hin zu ganzen Dachstühlen. Damit Sie einen einen Befall frühzeitig erkennen und den Holzwurm bekämpfen können, haben wir Ihnen im Folgenden die wichtigsten Informationen, sowie Tipps und Tricks zur Abwehr von Holzwürmern zusammengestellt:

Holzwürmer – eine kurze Vorstellung

Es gibt verschiedene Arten von Holzwürmern. Zu den häufigsten Exemplaren zählen der gemeine Nagekäfer und der Hausbock. Die Larven der beiden Käfer ernähren sich von Holz und zählen zu den häufigsten Arten von Holzwürmern. Durch die Fresstätigkeit im Larvenstadium erhalten die späteren Käfer ihre charakteristische Zuordnung zu den Holzwürmern.

Woran lässt sich ein Holzwurmbefall erkennen?

Einen Holzwurmbefall zu erkennen ist gar nicht so einfach. Charakteristisch dafür sind ein bis zwei millimeter große Bohrlöcher im Holz von beispielsweise Möbelstücken, Holzdecken oder Dachträgern von Hausdächern. Um sicherzugehen, ob ein Möbelstück befallen ist, legen Sie ein dunkles Papier und das Möbelstück. Finden Sie nach einiger feines Holzmehl auf dem Papier, spricht dies für einen Befall mit Holzwürmern.

Welche Holzarten sind besonders gefährdet? 

Generell lässt sich sagen, dass Holzwürmer in der Regel nur verarbeitetes Holz befallen. Dabei kann es sich um die neuen Holzträger eines Hausdaches oder Oma’s alten Sekretär handeln. Holzwürmer bevorzugen das junge, physiologisch aktive Holz – auch Splintholz genannt, unterhalb des Kambiums. Dieses ist besonders nährstoffreich und weicher als das härtere Kernholz.

Holzwurm bekämpfen: Produktempfehlungen

Bei den meisten im Handel erhältlichen Produkten handelt es sich um Biozide, die chemisch hergestellt werden. Sie versprechen schnelle und kostengünstige Möglichkeiten zur Holzwurmbekämpfung. Zwei empfehlenswerte Produkte haben wir Ihnen im nachfolgenden zusammengestellt.

Wühlmausgifte im Vergleich

Produkt

Details

Günstigstes Angebot

CamoClean
Anti-Holzwurm-Spray

  • Ab 14,99 € / 250 ml
  • Sprühfertige Verpackung
  • Für kleinere Flächen geeignet
  • Hohe Kundenzufriedenheit
Angebote prüfen

Kluthe
Holzwurmtod

  • Ab 15,80 / 2,5L
  • Ideal für große Flächen
  • Schnell trocknend
  • Hohe Kundenzufriedenheit

Angebote prüfen

HAresil Basic Holzschutzlasur

  • Ab 67,00 € / 5L
  • Biologischer Holzschutz ohne Biozide
  • Schützt auch vor Pilzen und anderen Holzschädlingen

Angebote prüfen

Vor- und Nachteile der Holzwurmbekämpfung mit Bioziden

Die Holzwurmbekämpfung mit Bioziden ist vor allem dann ratsam, wenn die natürlichen Maßnahmen keine oder unzureichende Wirkung gezeigt haben. Sie ist eine preiswerte und und effektive Maßnahme zur Holzwurmbekämpfung, aber auch zur Vorbeugung eines (erneuten) Befalls.

Vorteile Nachteile
  • Günstig: Mit Preisen ab 15 Euro pro Produkt 
  • Individuelle Anwendung: Vom kleinen bis großen Befall gibt es unterschiedliche Produktgrößen
  • Schnelle Hilfe: Durch die gute Wirksamkeit wird die weitere Beschädigung Ihrer Möbel gestoppt
  • Große Flächen bedeuten viel Arbeit: Handelt es sich um größere Möbelstücke, muss das Biozid großflächig aufgetragen werden
  • Potenziell gesundheitsschädlich: Da es sich um ein Biozid handelt, sollte das Produkt nur nach Gebrauchsanweisung benutzt werden

Holzwurm bekämpfen: Natürliche Möglichkeiten

Eine weitere Möglichkeit besteht in der natürlichen Holzwurmbekämpfung. Die Schädlinge mögen weder extreme Hitze, noch extreme Kälte, was man sich in zum Holzwurm bekämpfen zunutze machen kann. Handelt es sich bei den befallenen Möbelstücken um kleinere Exemplare, die leicht zu transportieren sind, so können diese im Sommer ins Auto gestellt werden. Das Auto sollte dann am besten in der prallen Sonne abgestellt werden. Größere Möbelstücke können auf den Balkon oder in den Garten in die Sonne gestellt werden. Durch die Hitze verenden die Schädlinge. Das gleiche Prinzip lässt sich im Winter anwenden: Hier werden die betroffenen Möbelstücke, bei kaltem aber trockenem Wetter, in die Kälte gestellt. Durch die frostigen Temperaturen wird lässt sich der Holzwurm bekämpfen. 

Holzwurmbekämpfung: Weitere Alternativen

  • Eicheln als Ersatz: Holzwürmer lieben Eicheln noch mehr als Ihr geliebtes Möbelstück. Das können Sie sich zunutze machen und um die befallenen Stellen des Möbelstücks ein paar Eicheln deponieren. Die Holzwürmer werden von dem Geruch angezogen und verlassen dadurch ihren Schutzort. Nun können Sie den Holzwurm bekämpfen. 
  • Borsalz: Eine weitere Möglichkeit zur Holzwurmbekämpfung bietet das sogenannte Borsalz. Dieses wird in die Löcher der Würmer gestreut und dient in ausreichender Dosierung sowohl zur Vorbeugung als auch zur akuten Holzwurmbekämpfung. Der Nachteil bei dieser Methode ist allerdings, dass meist erst die Vollinsekten beim Verlassen der Löcher mit dem Salz in Berührung kommen und die Larven bis zur vollständigen Entwicklung weiterhin ihr Unwesen treiben.
Login/Register access is temporary disabled